Meine Eindrücke zur Aufnahme von Amy und Lia

Zu Beginn des Gottesdienstes am 15.11.2020  erfreute uns Lia`s Freund Justus mit einem grandiosen Vorspiel auf dem Klavier per YouTube, weil er z.Zt. in Quarantäne ist. Die Begeisterung war groß über so viel Können. Amy am Klavier mit ihrer wunderschönen Engelsstimme in Kombination mit Joachim Schumann war ebenso ein großer Genuss.

Dank und Anerkennung auch für Joachim Schumann für seine großartige und bildlich aufgebaute Predigt anhand einer LED-Lampe. Die Ellipsenform zeigte die Welt, die Jesus im Blick hat. Er möchte, dass wir ihn finden mit Hilfe der Gemeinde und gläubigen Menschen. Er möchte, dass wir ja zu ihm sagen und dadurch in seiner unmittelbaren Nähe geborgen, getragen und gesegnet sind. Wenn wir diesen Schritt im Glauben und Vertrauen auf Jesus gehen, leben wir in seinem Licht, in seiner Herrlichkeit. Manchmal entfernen wir uns leider etwas von ihm oder liegen oft am Boden durch Ängste, Nöte, Sorgen. Wichtig ist, dass wir nicht unten liegen bleiben oder uns ganz von ihm entfernen, sondern im Vertrauen und Blick auf Jesus wieder aufstehen, um in seine Nähe zu kommen. Oft brauchen wir auch dazu Hilfe von Gemeindegliedern und Freunden.

Joachim, deine bildlich, verständlich erklärten Worte, haben uns im Herzen sofort erreicht. Danke auch für die gesamte, sehr schöne Gestaltung des Gottesdienstes.

Leider konnte Lia nicht persönlich am Gottesdienst teilnehmen, weil sie in Quarantäne ist. Dennoch war es ihr möglich, per Videokonferenz am Gottesdienst teilzunehmen und ihr Bekenntnis laut abzugeben.

Amy und Lia, wir möchten euch ganz herzlich in unserer Gemeinde als Mitglieder willkommen heißen und euch beglückwünschen. Wir freuen uns und sind sehr dankbar, dass Ihr diesen Schritt der Gliederaufnahme mit allen Konsequenzen geht. Ihr habt uns mit euren Worten und Emotionen sehr berührt. Ihr beide seid mit eurem liebenswerten, offenen Wesen und eurem Einbringen in die Gemeinde ein großer Gewinn und Freude. Ihr bringt den nötigen belebenden Schwung mit guten Beiträgen in unsere Gemeinde. Wir freuen uns auf „mehr“ von Euch! Ebenfalls möchten wir euch Ansprechpartner sein bei Freud, Leid, Unsicherheit und Fragen. Es gibt nichts Schöneres, wenn Jung und Alt sich gegenseitig in einer Gemeinde unterstützen, bereichern und austauschen.

Auch großer Dank und Anerkennung an Elfriede für ihre wunderbaren Worte an Amy und Lia im Namen der gesamten Gemeinde. Elfriede, du hast es sehr schön gemacht, unser Kompliment an dich.

Dank auch am Joachim Ruch für die schöne gelungene Unterhaltung mit Liedern, Videos und einem ergreifenden Segensvideo am Schluss des Gottesdienstes. Dies alles hat den Gottesdienst noch festlich abgerundet.

Es war rundum ein sehr schöner Gottesdienst, etwas Großartiges in seiner Gesamtheit, an das wir uns noch lange mit Freude und ganz erfüllt erinnern werden.

Ich bin dankbar, in einer so liebenswerten und familiären Gemeinde zugehörig zu sein.

Brigitte Echsle

Aus Gemeindebrief 12/2020

Teile diesen Beitrag

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on print
Print
Share on email
Email